DSP welcher?

DSP welcher?

Beitragvon Smack » Dienstag 25. September 2018, 09:45

Hallo Leute,

ich bin nun soweit fertig mit den akustischen Maßnahmen und mein Serverrack wird gerade aufgebaut. Nun will ich noch das letzte Quentchen rausholen mit einem DSP.

Im Moment habe ich einen MiniDSP aber ich würde gerne einen DSP kaufen der mir die Front und Center und mein DBA entzerrt. Also der Minidsp 2x4 soll weg und was anderes her.

Ich hatte von einem Kumpel bereits einen Behringer DCX 2496. Leider hat der gerauscht ohne Ende und musste wieder gehen. Nun bin ich bei Thomann auf deren neuen DSP T.Racks 480 gestoßen welcher nächsten Monat kommen soll und auch noch gerade so ins Budget passt.

Ich will maximal 500 Euro ausgeben und bin nun auf der Suche welcher DSP das bewerkstelligen kann.

Meine Konfi:

Marantz SR7010
2 x T.Amp 1050 für Front und Center
1 x T.Amp 2400 fürs DBA (4 x 18" Thomann Subs)


Ich habe im Moment ein AURO Layout aufgebaut.
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: DSP welcher?

Beitragvon alexanderdergroße » Mittwoch 26. September 2018, 11:17

Hi,

was spricht gegen einen zweiten Mini DSP 2x4 ?

Ansonsten wäre der T.Racks 408 vom Datenblatt genau richtig, ob´s rauscht muss man testen. Evtl. reicht es auch schon die Endstufen weniger empfindlich einzustellen
wenn der maximal gewünschte Pegel noch erreichbar ist.
alexanderdergroße
 
Beiträge: 114
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: DSP welcher?

Beitragvon alexanderdergroße » Mittwoch 26. September 2018, 11:38

Es gibt noch den Omnitronic DXO-48E

https://www.kirstein.de/Live-Studio/Stu ... oller.html

Wie weit musst du denn dein DBA verzögern? Der hat wie ich es sehe bis 5 ms auf den Eingängen + 7 ms auf den Ausgängen -> ca. 4 m

Beim T-Rex weiß ich es nicht, wird aber ähnlich sein.
alexanderdergroße
 
Beiträge: 114
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: DSP welcher?

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 26. September 2018, 12:18

Ich würde an deiner stelle ein bisschen sparen und dir echt das Minidsp DDRC 88 A empfehlen da hast du 8 Kanäle mit Dirac abgedeckt und das taugt auch was , spreche aus Erfahrung , und aufrüsten kannst du auch noch wenn ein 2. her soll , das DDRC 88 A liegt zwar über deinem Budget man kann aber mit Oaudio sehr gut verhandeln und einen sehr guten Support hat man auch noch ... :)
techno1999
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: DSP welcher?

Beitragvon alexanderdergroße » Mittwoch 26. September 2018, 12:33

Ja, DIRAC ist natürlich super.

Es gibt auch noch die 8 Kanal Variante, da kannst du deine Surrounds auch gleich noch mit regeln.

https://www.kirstein.de/Live-Studio/Stu ... oller.html
alexanderdergroße
 
Beiträge: 114
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: DSP welcher?

Beitragvon Smack » Mittwoch 26. September 2018, 13:13

Der the t.racks DSP 408 hat eine Delay Zeit von 680ms. Das ist ne Menge :)

Der Omintronic sieht auch gut aus. Aber der hat nur 7 ms :(... Der Raum in dem die Subs stehen ist ~ 5 Meter lang... also komme ich über die 4 meter
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: DSP welcher?

Beitragvon Smack » Mittwoch 26. September 2018, 13:21

techno1999 hat geschrieben:Ich würde an deiner stelle ein bisschen sparen und dir echt das Minidsp DDRC 88 A empfehlen da hast du 8 Kanäle mit Dirac abgedeckt und das taugt auch was , spreche aus Erfahrung , und aufrüsten kannst du auch noch wenn ein 2. her soll , das DDRC 88 A liegt zwar über deinem Budget man kann aber mit Oaudio sehr gut verhandeln und einen sehr guten Support hat man auch noch ... :)


Klar das MiniDSP hab ich schon gesehen, aber der Preis schreckt mich doch "etwas" ab :)

Wie funktioniert das mit dem Teil? Wie bei meinem Marantz? Mikro anschließen und einmessen lassen und das war es? Funktioniert das auch mit meinem DBA?

Ich würde ja im Mooment nur die Front, Center und den DBA entzerren wollen. Für den Rest fehlen mir die Endstufen ;)
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: DSP welcher?

Beitragvon Lando2081 » Mittwoch 26. September 2018, 13:47

Für dein DBA brauchst du noch die Zusatzsoftware DDRC-88BM.
Diese kostet 99 EUR und ermöglich ein entsprechendes Bass Management. Allerdings gehören dann 2 Ausgänge dem DBA. Bleiben 6 für den Rest.
Lando2081
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. September 2017, 11:39
Wohnort: Essen, Germany

Re: DSP welcher?

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 26. September 2018, 13:52

Das BM Plugin und Umik 1 ist bei DDRC 88 A im Preis enthalten da kostet nix extra ....
Hatte mir dieses Jahr auch das DDRC 88 A gekauft war alles drin , man kriegt ein Coupon den muss man bei Minidsp einlösen d.h. ein Account aufmachen und alles downloaden inkl. Dirac Software .
Das war mal vor 2 Jahren da hat das BM Plugin Geld gekostet mittlerweile gar nicht mehr ... :)
techno1999
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: DSP welcher?

Beitragvon Lando2081 » Mittwoch 26. September 2018, 13:59

techno1999 hat geschrieben:Das BM Plugin und Umik 1 ist bei DDRC 88 A im Preis enthalten da kostet nix extra ....
Hatte mir dieses Jahr auch das DDRC 88 A gekauft war alles drin , man kriegt ein Coupon den muss man bei Minidsp einlösen d.h. ein Account aufmachen und alles downloaden inkl. Dirac Software .
Das war mal vor 2 Jahren da hat das BM Plugin Geld gekostet mittlerweile gar nicht mehr ... :)


Kommt drauf an wo man kauft.
Bei minidsp direkt ist es optional, das Umik dabei.
Lando2081
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. September 2017, 11:39
Wohnort: Essen, Germany

Re: DSP welcher?

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 26. September 2018, 14:16

Lando2081 hat geschrieben:
techno1999 hat geschrieben:Das BM Plugin und Umik 1 ist bei DDRC 88 A im Preis enthalten da kostet nix extra ....
Hatte mir dieses Jahr auch das DDRC 88 A gekauft war alles drin , man kriegt ein Coupon den muss man bei Minidsp einlösen d.h. ein Account aufmachen und alles downloaden inkl. Dirac Software .
Das war mal vor 2 Jahren da hat das BM Plugin Geld gekostet mittlerweile gar nicht mehr ... :)


Kommt drauf an wo man kauft.
Bei minidsp direkt ist es optional, das Umik dabei.

Bei Oaudio / blue planet acoustic gekauft . :)
techno1999
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: DSP welcher?

Beitragvon Smack » Mittwoch 26. September 2018, 15:25

Funktioniert das dann alles Plug and Play mäßig? Also Mikro anschließen und dann messen lassen und der Rest macht das MiniDSP? Also so wie Audyssey??
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: DSP welcher?

Beitragvon Lando2081 » Mittwoch 26. September 2018, 15:33

Es ist schon etwas aufwändiger, da man auch die eine oder andere Sache bzgl. LFE Gain beachten muss. Es ist aber kein Hexenwerk und einfacher als es manuell am DSP einzustellen.
Lies dich doch mal in die BDA ein. Dort steht auch wie die Messung abläuft. (Kapitel 5)
https://www.minidsp.com/images/document ... Manual.pdf
Lando2081
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. September 2017, 11:39
Wohnort: Essen, Germany

Re: DSP welcher?

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 26. September 2018, 16:05

Hiermal ein paar Foto´s vom BM Plugin da kannst du die Trennfrequenz und die Filter bestimmen ( Linkwitz Riley , Butterworth , Bessel )...
Alles andere erklärt sich von selbst ist eigentlich ganz einfach gestaltet das BM Plugin ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
techno1999
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: DSP welcher?

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 26. September 2018, 16:08

So ein BM Plugin findet man nur in der teuren Klasse wie Datasat , Stormaudio , Trinnov ...
techno1999
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: DSP welcher?

Beitragvon Tomot » Mittwoch 26. September 2018, 20:29

Sorry fürs OffTopic aber welche 18ner betreibst du denn?
Gruß
Tommy
Tomot
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 02:30

Re: DSP welcher?

Beitragvon Smack » Donnerstag 27. September 2018, 07:42

Die Thomann The Box 18
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37


Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast